Absage an Sportpark West

Naturschutzbeirat erhebt Einwände gegen Bau auf Sandmagerrasen / Seltene Arten.

Hunde-Allee“ nennen die Bewohner der Darmstädter Heimstättensiedlung das 3,5 Hektar große Brachland zwischen Lincoln-Siedlung und Winkelschneise. Auf dem ehemaligen Schießplatz lassen Hundebesitzer gern ihren Vierbeinern freien Lauf. Viele Siedler wird es daher überraschen, dass der Naturschutzbeirat der Stadt dieses nicht gerade ansehnliche Gelände als „eine der naturschutzfachlich hochkarätigsten Offenlandflächen Darmstadts“ bezeichnet und deshalb einer geplanten Bebauung widerspricht.

Damit zerschlägt sich das Vorhaben von Sportdezernent Rafael Reißer, auf dem Brachland ein neues Sportzentrum zu errichten. Es sollte wegen seiner zentralen Lage von den künftigen Bewohnern der Lincoln-Siedlung, vom angrenzenden SKV Rot-Weiß, von SG Eiche und TG Bessungen genutzt werden. Die Vereine waren bereits aufgefordert worden, ihren Bedarf und sich auf ihre Zusammenarbeit im künftigen Sportpark West einzustellen.

Artikel zu Ende Lesen auf FR-Online.de

(Quelle: Frankfurter Rundschau vom 25.07.2016)

 

Abfallkalender

 

Abfallkalender auch als App!

hier über die Webseite des EAD  - Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen der Stadt Darmstadt zu bekommen.

 

Friedrich Ebert Schule

Friedrich-Ebert-Schule

 

Demografie

 

Einwohner in der Heimstättensiedlung nach dem Statistischen Kurzbericht 2016 am 31.12.2016 der Stadt Darmstadt

7447

Stadtteilpolizistin:

Polizeioberkommissarin Corina Schneider
Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger
in der Heimstättensiedlung und Bessungen.

Kontakt:

Tel.: 06151/969 3705

Mobil 0172 684 3860