Stadt Darmstadt lässt SG Eiche mit Pachtvertrag weiterhin im Ungewissen

Der SPD- Ortsverein Heimstättensiedlung ist sehr verwundert und verärgert über die Haltung des Sportdezernenten Rafael Reißer, der den zum 31. Juli 2017 auslaufenden Pachtvertrag der SG Eiche Darmstadt 1951 e.V. nicht verlängert hat, so eine Pressemeldung des SPD-Ortsvereins Heimstättensiedlung an diese Zeitung. Dabei verweist der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Albert Krzysz tofik auf den Zeitungsartikel der Frankfurter Rundschau vom 25. Juli dieses Jahres, in der Sportdezernent Reißer bekannt gab, dass der angedachte Sportpark West aus naturschutzrechtlichen Gründen nicht gebaut wird.

Auf Initiative der SPD-Fraktion Darmstadt wurde am 7. Juli ein Antrag auf Pachtvertragsverlängerung der SG Eiche Darmstadt 1951 e.V. an die Stadtverordnetenversammlung gestellt. Dieser sollte den Magistrat beauftragen, einen langfristigen Pachtvertrag mit der SG Eiche abzuschließen, damit der Verein eine Planungssicherheit für die nächsten Jahre und Jahrzehnte hätte. Gerade im Hinblick auf die zukünftigen Investitionen, die der Verein tätigen will und auch muss, so der Vorsitzende der SPD Heimstättensiedlung, Albert Krzysztofik.

In der anschließenden Debatte äußerte sich Sportdezernent Reißer dahingehend, dass der Verein sehr wohl eine Planungssicherheit habe, denn sollte der bestehende Pachtvertrag nicht zum 31. August dieses Jahres gekündigt werden, würde dieser sich automatisch um vier Jahre verlängern. Von daher wäre keine Gefahr in Verzug. Des Weiteren führte der Sportdezernent aus, dass man für notwendige Investitionen auch die notwendigen Haushaltsmittel benötige.

„Damit unterstellte der Sportdezernent zum wiederholten Male, dass der Verein über diese Mittel nicht verfügt, was wir als sehr befremdlich und als Anmaßung gegenüber dem Vorstand sowie den Mitgliedern des Vereins verstehen“, erläuterte der zweite Vorsitzende der SPD Heimstätte, Wolfgang Galsheimer. Hier sollte der Sportdezernent mit seinen Äußerungen doch sorgfältiger und besonnener umgehen, bevor er solche Mutmaßungen in der Öffentlichkeit äußert, wie am 7. Juli in der Stadtverordnetenversammlung geschehen.

Auch wäre es sicherlich ratsam gewesen, vorher Erkundigungen an den richtigen Stellen einzuholen, bevor man falsche Tatsachen in einer öffentlichen Sitzung verkünde. Ebenso sollten die dann vorgebrachten Tatsachen und Sachverhalte aktuell sein, kritisierte der Vorstand der SPD-Heimstättensiedlung.

So berichtete Stadträtin Rita Beller über die zahlreichen Aktivitäten des Vereines nicht nur im sportlichen, sondern auch im sozialen und gesellschaftlichen Bereich: „Der Verein ist seit 2011 Projektpartner der Sportjugend Hessen in dem Projekt ,Sport für alle Kinder‘ und anerkannter Stützpunktverein für ,Integration durch Sport‘, was durch das Bundeministerium des Innern gefördert wird. Dem SV Kamerun Darmstadt wurde eine neue sportliche Heimat gegeben, als dieser nicht mehr bei einem anderen Darmstädter Sportverein erwünscht war. Hier besann man sich seitens der Stadt Darmstadt auf einmal wieder auf die SG Eiche Darmstadt und hat den Verein um Hilfe gebeten, den SV Kamerun Darmstadt aufzunehmen. Des Weiteren spielen somalische und nepalesische Studenten auf den Sportfeldern der SG Eiche Darmstadt Fußball. Auch die Gehörlosenmannschaft der Versehrtensportgemeinschaft Darmstadt (VSG) geht ihrer Fußballleidenschaft am Kronstädter Weg nach.Nicht zu vergessen sind die vielen Freizeitsportler und die Kinder und Jugendlichen, die die Sportanlage der SG Eiche Darmstadt tagtäglich nutzen. Gerade an Wochenenden erfreut sich die Sportanlage der SG Eiche Darmstadt großer Beliebtheit.

Hier treffen sich jung und alt, um Sport zu treiben. Aufgrund seines sozialen Engagements erhielt der Verein in den vergangenen Jahren mehrere Auszeichnungen, u.a. den Anerkennungspreis bei dem Oddset- Zukunftspreis 2014. Ferner gewann die SG Eiche Darmstadt den Regionalentscheid ,großer Stern in Bronze‘ der Volksbank Darmstadt-Südhessen 2015 und belegte den 2. Platz beim Heinz-Lindner-Preis des Landessportbundes Hessen im gleichen Jahr. Auch im Jahr 2016 wurde das gesellschaftliche Engagement des Vereins mit dem 2. Platz beim Regionalentscheid ,Großer Stern in Bronze‘ der Volksbank Darmstadt-Südhessen gewürdigt. Mittlerweile ist die SG Eiche Darmstadt 1951 e.V. eine feste Größe im Sportland Hessen, wenn es um Integration im Sport geht.

Nur leider sehen das der Sportdezernent Rafael Reißer sowie die Verantwortlichen der Stadt Darmstadt anders und geben dem Verein aus Gründen, die für keinen nachvollziehbar sind, keinen langfristigen Pachtvertrag“, so die Pressemeldung weiter.

Der SPD-Antrag wurde mit den Stimmen der Grünen-Fraktion und der CDU-Fraktion abgelehnt, berichtet der Vereinsvorsitzende. Der SPD-Ortsverein Heimstättensiedlung appelliert daher zum wiederholten Male an den Sportdezernenten sowie an alle Verantwortlichen der Wissenschaftsstadt Darmstadt, mit dem Traditionsverein SG Eiche Darmstadt 1951 e.V. doch nun endlich einen langfristigen Pachtvertrag abzuschließen.

(Quelle BNN 14.10.2016)

 

Abfallkalender

 

Abfallkalender auch als App!

hier über die Webseite des EAD  - Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen der Stadt Darmstadt zu bekommen.

 

Friedrich Ebert Schule

Friedrich-Ebert-Schule

 

Demografie

 

Einwohner in der Heimstättensiedlung nach dem Statistischen Kurzbericht 2016 am 31.12.2016 der Stadt Darmstadt

7447

Stadtteilpolizistin:

Polizeioberkommissarin Corina Schneider
Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger
in der Heimstättensiedlung und Bessungen.

Kontakt:

Tel.: 06151/969 3705

Mobil 0172 684 3860